Verein

Der Verein HOCH-HINAUS – Klettern als Therapie e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 25.04.2012 gegründet.
Wir nutzen das Klettern als Therapiemedium in der Ergotherapie, Physiotherapie, zum sozialen Kompetenztraining und in der inklusiven Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen sowie Erwachsenen.

Ziel des Vereins ist die Förderung des therapeutischen Kletterns als Baustein in der therapeutisch-präventiven Versorgung und Inklusion von Menschen mit verschiedenen Funktionseinschränkungen und Problemen bei der alltäglichen Betätigung und gesellschaftlichen Teilhabe.
Dies geschieht durch die individuelle und materielle Förderung zur gezielten Nutzung des motorischen, sozio-emotionalen, entwicklungs- und gesundheitsfördernden Potentials des therapeutischen Kletterns. Dazu haben sich im Verein Menschen unterschiedlichster sozialer Berufsgruppen zusammengeschlossen, um das hohe therapeutische Potenzial des Kletterns auszuschöpfen und mit ihrer Fachkompetenz zu verbinden.

Satzung HOCH-HINAUS – Klettern als Therapie eV_2022-08 (PDF)

Über Spenden freuen wir uns immer sehr. Spenden an gemeinnützige Vereine sind steuerlich absetzbar. Gerne stellen wir ab einem Spendenbetrag von 50€ auch eine Spendenquittung aus.
Mit den Spenden unterstützen wir Familien und Kinder und ermöglichen ihnen den Kletterhalleneintritt oder finanzielle Zuschüsse zum Feriencamp.